Sie sind hier: Startseite Forschung Census Volltexte 2008-2011 Mirabilia Urbis Romae Codex Gaddiano

Codex Gaddiano

Census Volltext | Census Datenbankeintrag

Einführung

"Queste sonno le miracole de Roma" aus dem MS Florenz, Biblioteca Laurenziana, Cod. Gaddi 148 (saec. XII-XIII) stellen die erste erhaltene Übersetzung einer lateinischen Vorlage der Mirabilien ins italiano volgare dar. Der Aufbau und der Inhalt folgen einem unbekannten lateinischen Original aus dem XII. Jahrhundert, das dem MS L von Carlo Lochis (vgl. Valentini/Zucchetti, III-1946, S. 17-65) am nächsten steht. Die klare und verständliche Sprache des MS deutet auf einen gebildeten und aufmerksamen Übersetzer hin.

Diese Edition ist nach der handschriftlichen Vorlage erstellt, um die graphischen Besonderheiten zu erhalten, und mit der Ausgabe von Ernesto Monaci verglichen. Das MS wird im Vorwort zu Monacis Ausgabe eingehend besprochen.

Literaturliste:

  1. Monaci, Ernesto (Hg.): Le miracole de Roma. In: Archivio della R. Società Romana di storia patria, vol. XXXVIII, fasc. I-II, Rom 1915.
  2. Valentini, Roberto; Zucchetti, Giuseppe (Hg.): Codice Topografico della città di Roma, vol. III, Rom 1946, S. 111-136.
Kontakt / Contact

Sitz / office:
Georgenstr. 47, 10117 Berlin
2. OG / second floor
tel.: ++ 49-30-20 93 66 250
fax: ++ 49-30-20 93 66 251

census@census.de

Anschrift / postal address:
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Kunst- und Bildgeschichte / Census
Unter den Linden 6
D - 10099 Berlin

Online-Ausstellung / Online Exhibition

Fruehstueckspause.png